Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/vhosts/5000161630/estland24.de/htdocs/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 25

Reisezeit

Estland ist ein Ganzjahresziel, so haben sowohl Sommer als auch Winter ihren Reiz. Während sich der Sommer vor allem für naturnahen Urlaub, Radreisen, Camping und Rundreisen anbietet, sind Herbst und Winter eine gute Zeit für Städtetrips oder Wintersporturlaube.

Von Juni bis August ist Hauptreisezeit, die Sommer sind warm und mild und besonders im Juni kann der Besucher die „Weißen Nächte“ bewundern. Dann geht die Sonne in Estland kaum unter, die Nächte bleiben dämmerig, vielerorts finden Festlichkeiten statt.

In den Sommermonaten bietet sich Estland vor allem für einen Urlaub in der Natur an: Als Radurlauber, Wanderer, Camper oder Naturbegeisterter gibt es dann viel zu entdecken. In dieser Zeit liegen auch die estnischen Sommerferien. Dennoch erscheinen die Urlaubsorte nie überfüllt. Nur eines gilt es zu bedenken: Der Sommer ist auch die Zeit der Mücken. Gerade für Urlaub in der Natur, vor allem in den Feuchtgebieten, gehört ein gutes Mückenschutzmittel ins Reisegepäck.

Frühling und Herbst sind gute Reisezeiten für jene, die von günstigen Flug- und Fährpreisen bzw. Hotelangeboten profitieren möchten und denen wechselhaftes Wetter nicht allzu viel ausmacht. Die Übergangsjahreszeiten sind deutlich kühler als bei uns, das Naturerlebnis wird davon aber kaum getrübt.

Und im Winter? Estland wartet mit guten Bedingungen für Wintersport auf, auch wenn man dies aufgrund der flachen Landschaft kaum erwarten mag. Skifahren und Snowboarden ist in der Hügellandschaft rund um Otepää im Südosten möglich. Skilanglauf hat in Estland Tradition. Langlaufgebiete gibt es zum Beispiel in Ostestland in Kurtna oder in Kääriku bei Otepää. Und wer den Winter weniger aktiv genießen möchte, der kann als Städtereisender das schneeweiße Tallinn bewundern oder einen Wellnessurlaub mit Sauna und Co. im Baltikum verbringen.