Kulinarik

Deftiger Eintopf

Deftiger Eintopf

In Estland kann man sehr gut essen. Es gibt zahlreiche erstklassige Restaurants, aber auch die einfache, bodenständige Küche ist schmackhaft. Beeinflusst wurde sie durch deutsche und russische, aber auch skandinavische Elemente. Gewürzte Sprotten, geräucherter Fisch, Schweinefleisch, Eintöpfe, Kartoffeln, Milchprodukte und Brot finden sich auf den Speisekarten.

Deftig ist sie, die traditionelle estnische Küche. Klassische Gerichte heißen Mulgikapsad (Schweinefleisch mit Sauerkraut und Salzkartoffeln), Suitsulõhe (Räucherlachs), Sült (gekochtes Schweinefleisch in Aspik) und Verivorst (Blutwurst mit Gerste). Als Nachtisch wird Kissell (gesüßter Saft oder Milch auf Beeren) oder Rhabarberkuchen gereicht.

Besonders in Tallinn ist die deftige Küche allgegenwärtig: Viele Restaurants greifen das mittelalterliche Thema auf und servieren kräftige Fleischgerichte wie Wildschweinbraten oder in Bier mariniertes Schweinefleisch, dazu wird Kräuter- oder Honigbier serviert.

Regionale Produkte spielen ebenfalls eine große Rolle. Im Sommer werden Beeren und Waldpilze gesammelt und verarbeitet. Geräucherter Fisch wird an Straßenständen entlang der Küste und des Peipussees verkauft.

Beliebte alkoholische Getränke sind Bier und Wodka. Der estnische Kräuterschnaps Vana Tallinn ist ein klassisches Souvenir.

In den größeren Supermärkten sind auch Bio-Lebensmittel erhältlich, der Preis liegt aber deutlich über dem deutschen Niveau.